1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Aktuelle Meldungen

Donnerstag, 22. Februar 2018

Marketinginstrument zum Kaufkrafterhalt

Gutschein
Im November 2015 rief das jetzige Amt für Stadtmarketing, Tourismus und Kultur den Meißner Geschenkgutschein ins Leben. Mit dem Gutschein sollte dem Abfluss von Kaufkraft in benachbarte Zentren entgegenwirkt werden.

Zudem war das Ziel, den Meißnerinnen und Meißnern die Möglichkeit zu geben, Freunden und Familie ein stets passendes Präsent überreichen zu können und gleichzeitig die hiesige Einzelhandels-, Gastronomie- und Dienstleistungslandschaft zu unterstützen.

 

Rückblickend sind diese Ziele als erreicht anzusehen. In den letzten beiden Jahren wurden insgesamt 10.624 Geschenkgutscheine (Stand 2/2018) im Wert von jeweils 10 € durch die Ausgabestellen in der Stadt verkauft. Das sind 106.240 Euro die zu 100 Prozent den teilnehmenden Meißner Einzelhandels-, Gastronomie- und Dienstleistungsbetrieben zugutekommen. Bis jetzt wurden noch nicht alle Gutscheine eingelöst, es ist jedoch davon auszugehen, dass diese schon bald ihren Weg in ein Meißner Restaurant oder Geschäft finden werden.

 

Stadtmarketing-Chef Christian Friedel bemerkt dazu: „Ich freue mich, dass der Geschenkgutschein mittlerweile nicht nur als Zahlungsmittel, sondern auch als ein gemeinsames Marketinginstrument gesehen wird. Zwar hat die Zahl der Akzeptanzstellen seit der Einführung 2015 leicht abgenommen, trotzdem demonstrieren unsere Gewerbetreibenden mit dem Gutschein Zusammenhalt und werben gleichzeitig für die Meißner Einzelhandels-, Gastronomie- und Dienstleistungslandschaft.“

 

Nicht nur bei Privatpersonen ist der Meißner Geschenkgutschein ein beliebtes Präsent zu Ostern, zum Geburtstag, zum Weihnachtsfest oder einfach mal so zwischendurch geworden. Auch Meißner Unternehmen verschenken den Gutschein zu Anlässen wie Betriebsjubiläen oder als Jahresendgratifikation.

 

Nachdem es in Frühjahr und Sommer 2017 einige Irritationen bei manchen Akzeptanzstellen durch interne Umstrukturierungen bei einem der ehemaligen Projektpartner gegeben hat, läuft mittlerweile wieder alles reibungslos. Mit der Städtischen Diensten Meißen GmbH konnte ein neuer Partner ins Boot geholt werden. Gemeinsam mit der Volksbank Raiffeisenbank Meißen Großenhain eG und den Städtischen Diensten Meißen GmbH hat sich das Amt für Stadtmarketing, Tourismus und Kultur zum Ziel gesetzt, den Meißner Geschenkgutschein noch bekannter zu machen.

 

Wie in den beiden vorangegangenen Jahren wird der Gutschein auch weiterhin durch intensive Bewerbung als stets passendes Geschenk vermarktet. So lächelt die sympathische Dame von den Geschenkgutschein-Anzeigen gegenwärtig den Lesern vieler Flyer und Broschüren wie dem Kultur- und Grünmarktkalender, dem Seniorenratgeber, dem Spielzeitheft des Stadttheaters, des Gastronomieführers, des Meißen-Magazin etc.  entgegen. In vielen Printmedien wurde der Gutschein in den letzten beiden Jahren als Geschenkidee vorgestellt. Zudem wurden Flyer mit sämtlichen Ausgabe- und Akzeptanzstellen an Meißner Haushalte verschickt, der Gutschein mit Hilfe von Plakaten, Bildschirmwerbung in der S-Bahn Linie S1 und natürlich im Internet beworben.

 

Dem Meißner Beispiel sind mittlerweile andere Kommunen im Landkreis gefolgt und bieten vergleichbare Gutscheine an. Informationen & Anmeldeunterlegen für Gewerbetreibende gibt es beim Amt für Stadtmarketing, Tourismus und Kultur; Leiter Christian Friedel ist unter Tel.: 03521 467-420 sowie per E- Mail (Christian.Friedel@stadt-meissen.de) erreichbar.

Kontakt

Katharina Reso
Büro des Oberbürgermeisters
Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 110

+49 (0) 3521 467209

+49 (0) 3521 467281

E-Mail

Kontakt

Dr. Michael Eckardt
Büro des Oberbürgermeisters
Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 110

+49 (3521) 467202

E-Mail

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 106 

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail

Meißner Amtsblatt

Amtsblatt 10/2016