1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Donnerstag, 30. August 2018

Neues Pflaster vom Theaterplatz zum Logenhaus

Pflasterarbeiten

Seit kurzem ist das Meißner Traditionsunternehmen Pflasterbau Mißbach damit beschäftigt, die alte Seifensteinpflasterung des Gehwegs entlang der Leipziger Straße vom Theaterplatz bis kurz vor das Logenhaus durch eine Kleingranitpflasterung zu ersetzen.

Seit dem 28. August arbeitet das Meißner Traditionsunternehmen Pflasterbau Mißbach daran, die alte Seifensteinpflasterung des Gehwegs entlang der Leipziger Straße vom Theaterplatz bis auf die Höhe des Treppendurchgangs zur Hochuferstraße kurz vor dem Logenhauses durch eine Kleingranitpflasterung zu ersetzen.

 

Gemeinsam mit Mitarbeitern des Bauamtes konnte sich Oberbürgermeister Olaf Raschke am Donnerstag über den Fortgang der Bauarbeiten informieren. Verlegt werden ca. 40 Tonnen Pflaster im Format 10x10 cm in gebundener Bauweise auf einer Länge von ca. 200 Metern, die Borte werden gerichtet und in Beton gesetzt. Das entnommene Seifensteinpflaster wird vom Bauhof eingelagert.

 

Die Kosten betragen ca. 28.000 Euro, für ihre Begleichung werden Ausgleichsbeträge eingesetzt. Externe Planungsleistungen fallen nicht an, diese werden durch das Bauamt in Eigenleistung erbracht, wodurch ca. 4.000 Euro eingespart werden.

 

Durch die Neupflasterung werden die über die Jahre entstandenen Unebenheiten ausgeglichen, was den fußläufigen Verkehr vom und zum Theaterplatz wesentlich bequemer, sicherer und behindertenfreundlicher macht.

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 106 

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail