1. Hauptnavigation
  2. Navigation der aktiven Seite
  3. Inhalt der Seite

Pressearchiv

Freitag, 14. September 2018

Verkehrsfreigabe am Dieraer Weg

Dieraer Weg
Aufatmen am Dieraer Weg in Meißen: Zwischen Großenhainer Straße und Karl-Marx-Straße sind die Instandsetzungsarbeiten jetzt abgeschlossen. Im Zuge dessen kann die Straße ab Sonnabendnachmittag wieder für den Verkehr freigegeben werden. Danach wird auch die Umleitung über die Karl- Marx- Straße bzw. die die Tzschuckestraße – die extra auf Wunsch der Anwohner eingerichtet wurde – zurückgebaut.

Gleichzeitig verwirklicht die Stadt damit erneut ein Teilstück des Radverkehrskonzepts, indem die Karl- Marx- Straße und die Tzschuckestraße beidseitig für den Radverkehr freigegeben werden.

 

Daten zum Leistungsumfang der Instandsetzungsmaßnahme Dieraer Weg

 

Gesamtbaumaßnahme: Abschnitt vom Ortseingang bis zur Großenhainer Straße

 

1. Abschnitt (2017): Ortseingang bis Karl- Marx- Straße

 

Maßnahme: Straßen- und Gehwegneubau

Kosten: ca. 230.000 Euro (brutto)

 

2. Abschnitt (2018): Verkehrsfreigabe von der Großenhainer Str. bis zur Karl-Marx- Straße

 

Maßnahmen:

  • Seitens der Stadt Meißen erfolgte die Auswechslung der vorhandenen Regen- und Schmutzwasserleitung sowie deren Hausanschlüsse. Hinzu kamen die Erneuerung des bestehenden Gehweges mit einem Oberflächenbelag aus Betonpflaster sowie die beidseitige Anordnung von Parkflächen mit ÖKO- Betonpflaster auf der Straße.
  • Durch die MSW wurden die Trinkwasser- und die Gasleitung erneuert.
  • Die Erneuerung der Straße wurde vom LASuV übernommen.

Das Vorhaben war eine Gemeinschaftsmaßnahme von LASuV, MSW und Stadt. Die Gesamtkosten für die Sanierung der Ver- und Entsorgungsleitungen einschließlich des Aufwandes für den Gehweg- und Straßenbau betragen ca. 1.125.000 Euro (brutto).

Kontakt

Anne Dziallas
Leiterin Büro des Oberbürgermeisters

Markt 1, 01662 Meißen
1. Etage, Zi. 106 

+49 (0) 3521 467207

+49 (0) 3521 467281

E-Mail