Kommunales Energiemanagement

unbenanntunbenannt

Im Juni 2017 führte die Große Kreisstadt Meißen das kommunale Energiemanagement ein und nimmt an dem Projekt ENW II - "Energieeffizienz-Netzwerk II sächsischer Kommunen" für mehr Energieeffizienz teil. Gemeinsam mit sieben weiteren sächsischen Kommunen und einem Landkreis wird das Ziel verfolgt die kommunalen Liegenschaften hinsichtlich Verbräuche, Kosten und CO2-Emissionen zu optimieren. Durch nicht- oder geringinvestive Maßnahmen sollen in der fünfjährigen Projekt-Laufzeit der Energieverbrauch beim Betrieb kommunaler Liegenschaften und die damit verbundenen Kosten sowie CO2-Emissionen eingespart werden.

Das Netzwerk wird durch die Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH koordiniert und gemeinsam mit mehreren Partnern begleitet.

Seit 01.06.2022 wird das Energiemanagement nach Abschluss des geförderten Projektes weitergeführt.

Aufgaben und Zusammensetzung des Energieteams

unbenanntunbenannt

In den 5 Jahren des Projektzeitraumes wird das Energieteam der Großen Kreisstadt Meißen bestehend aus Kerstin Heinitz (Energiemanagement) und Olaf Busch (Energietechniker) in den praxisorientierten Ausbildungslehrgängen der SAENA GmbH zum kommunalen Energiemanager und Energietechniker qualifiziert und zertifiziert.

Förderung der Europäischen Union

unbenannt1unbenannt1

Die Ausgaben für dieses Projekt wurden vom Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft (SMUL) bis zu 80% gefördert.

Die beinhaltet die Moderations- und Beratungsleistungen des externen Beraters (Energiecoach), die Personalausgaben für den kommunalen Energiemanager und Ausgaben für die Beschaffung einer webbasierten Software für das Energiecontrolling.