Dresden-Elbland

Die Region Dresden Elbland, in dessen Herzen Meißen liegt, könnte abwechslungsreicher nicht sein! Hier ist jeder Kilometer spannend!  Schon die ganz unterschiedlichen Landschaften faszinieren genauso wie alte Schlösser und Burgen mit ganz viel Geschichte. Natur, Kultur, Geschichte und ganz viel gute Luft machen Lust auf mehr.

Wir haben Ihnen die TOP 10 rund um Meißen zusammengestellt. Weitere Informationen zu den Höhepunkten des Elblandes ganze kompakt erhalten Sie hier.

9. Sächsische Landesgartenschau 2022 in Torgau

170 Tage Gartenglück in Torgau

Schon in der Renaissancezeit war Torgau für seine kunstvoll gestalteten Gärten berühmt und als grüne Stadt bekannt. Aus diesem Erbe entwächst die 9. Sächsische Landesgartenschau 2022. Mit dem Motto: Natur. Mensch. Geschichte. verbindet Torgau die rund 1050-jährige Stadtgeschichte mit den gewachsenen und neu gestalteten Erholungsbereichen der Elbestadt.

Das Herzstück der LAGA sind die beiden Abschnitte des Stadtparks Glacis mit einem einzigartigen Naturgewässer inklusive angrenzender Biotope und dem Ornis-Steg für Natur- und Vogelbeobachtungen. Im großzügigen jungen Garten warten ein Spiel- und Sportpark sowie verschiedene Kletterlandschaften auf Groß und Klein.

Der historische Eichenbestand auf der Eichwiese, die Naturbühne und ein weitreichender Blick über die Elblandschaft laden zum Verweilen ein. Ausreichend Freiraum zum Aktivsein und Forschen in der Natur bieten der Skatepark und das „Grüne Klassenzimmer“. In der „Torgauer Arche“ können die Besucher heimische Haustierarten streicheln und auf dem benachbarten Beach-Areal Sommerflair genießen.

Mit insgesamt 14 wechselnden Blumenschauen zeigt die Blumenhalle eine florale Vielfalt, die durch Themengärten, Baumschulen und dem Gärtnermarkt in unmittelbarer Umgebung ebenso farbenfroh ergänzt wird. Kulinarische Köstlichkeiten sowie themenspezifische Aktionstage und andere Kulturevents auf dem Konzertplatz ergänzen das Erlebnis Landesgartenschau 2022.

Öffnungszeiten:

9. Sächsische Landesgartenschau Torgau,
23. April bis 09. Oktober 2022, täglich 9 – 19 Uhr

Tickets und weitere Informationen

 

Kulturlandschaft Moritzburg

Nördlich von Meißen, mitten in einer einzigartigen Teich- und Waldlandschaft finden Sie Moritzburg. Das einstige Jagd- und Lustschloss August des Starken liegt auf einer Insel und beeindruckt mit kostbaren Zeitzeugen der Wohn- und Festkultur im 18. Jahrhundert. Ebenfalls sehenswert ist das Fasanenschlösschen im Stil des Dresdner Rokoko und der älteste Binnenleuchtturm Deutschlands. Kunstinteressierte begeben sich auf die Spuren der berühmten „Brücke“ Künstlergruppe oder besuchen das Käthe-Kollwitz Haus.

Weitere Informationen

Linie M - Schnelle Busverbindung zwischen Meißen und Moritzburg

Die bequemste Verbindung zwischen Meißen-Weinböhla und Moritzbug. Von April bis Oktober fährt die Linie M fünfmal täglich. Los geht es direkt in der Meißner Altstadt am Roßmarkt.

Neu seit 2021 ist der Fahrradanhänger!

Hier geht es zum Fahrplan

 

 

Weindorf Diesbar-Seußlitz

Sonnenverwöhnt, von Weinterrassen geschmückt und direkt an der schönste Elbkurve gelegen entschleunigt das Weindorf Diesbar-Seußlitz, nur 15 km elbabwärts von Meißen gelegen. Das mediterran und romantisch anmutende Dorf ist aufgrund seiner Lage und dem besonders milden Klima das vielleicht attraktivste „Weindorf“ Sachsens. Das Wahrzeichen des Dorfes, die Heinrichsburg, thront oberhalb von vier Stufenterrassen und bietet sich einen kleinen „Wer ist die Schönste Wettkampf“ mit der Luisenburg, einem kleinen barocken Winzerhaus auf der gegenüberliegenden Talseite oberhalb des Schlosses.

Rundwanderwege durch den Ortskern mit der im französischen und englischen Stil angelegten Parkanlage, über die Weinberge oder durch 110 ha große Naturschutzgebiet Seußlitzer Grund laden zur Erholung ein. 
Nehmen Sie sich für den Ausflug nach Diesbar-Seußlitz Zeit und lassen Sie die Tageseindrücke bei einem genussvollen Abend in einer der vielen Weintavernen im Örtchen ausklingen. Am Abend fahren Sie dann bequem mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zurück oder mit dem Fahrrad immer der Elbe entlang.

Weitere Informationen 

Veranstaltungen im Weinreich 

Erholungsort Weinböhla mit Velocium

Der kleine Ort zwischen Meißen und Moritzburg hat sich seinen ländlichen Charme bewahrt und sich im Einklang mit Mondernem zum staatlich anerkannten Erholungsort gemausert. Für alle, die hoch hinaus wollen ist der über 100-jährige Friedensturm, der Wartturm sowie der der König-Albert-Turm zu empfehlen, denn von allen Türmen genießt man einen herrlichen Blick in das Elbtal von Meißen bis zum Lausitzer Bergland im Osten Sachsens.

Für Fahrradbegeisterte bietet das Velocium in einer denkmalgeschützen Scheune eine sehenswerte Sächsische Fahrrad-Erlebniswelt, eine interaktive Ausstellung über die Vereins- und Industriegeschichte und der sächsischen Fahrradproduktion.

Weiter Informationen

Großenhain und Barockgarten Zabeltitz

Mit ihrer über 800 jährigen Geschichte gehört die Stadt Großenhain zu den ältesten Städten in Sachsen. Die wechselvolle Geschichte erlebt der Besucher am besten bei einem Rundgang durch das Stadtzentrum. Im Stil der italienischen Neorenaissance präsentieren sich das Rathaus, die Marienkirche und der Bergfried des Kulturschlosses mit imposanten Aussichtsturm. Ganz in der nähe bietet einer der größten und am besten erhaltenen Gartenlandschaften nach französischen Vorbild in Sachsen, der große Barockgarten Zabeltitz Ruhe und Entspannung.

Weitere Informationen

Radebeul - Nizza des Nordens

Schon den bekannten Schriftsteller Karl May inspirierte die einzigartige Wein-, Natur- und Kulturlandschaft Radebeuls für seine weltberühmten Western Romane. Im Karl-May-Museum finden Sie nicht nur sein früheres Wohnhaus, sondern lernen auch die Kultur und das Leben nordamerikanischer Indianer kennen. Im historischen Ortskern von Altkötzschenbroda laden zwischen liebevoll restaurierten Fachwerkbauten Künstlerateliers, Galerien und kleine Läden zum entspannten Flanieren ein. 

Erkunden Sie auch die eindrucksvolle Weinberglandschaft, probieren Sie den Wein der Winzer oder schlendern Sie entlang von wunderschönen Villen in den Höhenlagen von Radebeul.

Weitere Informationen

Schloss Nossen und Klosterpark Altzella

Die uralten Mauern des Schloss Nossen erzählen geheimnisvolle, aber auch grausame Geschichten. Ursprünglich als Rittergut erbaut, diente es nach einem Umbau unter August dem starken als Reis- und Jagdschloss. Wechselnden Sonderausstellungen zeigen die bewegende Geschichte des sächsischen Adels.

Die nahe gelegene Zisterzienserklosteranlage Altzella gehört den bedeutendsten Klöstern Mitteldeutschlands. Da es die Erbbegräbnisstätte der Wettiner war, versiegte das Interesse des Dresdner Hofes an dem Gelände nie vollständig. Kurfürst Friedrich August III. errichtete hier 1787 ein frühklassizistisches Mausoleum. Hofgärtner Johann Gottfried Hübler umgab die Grabstätte mit einem romantischen Landschaftspark. In der mystischen Landschaft, den alten Spitzbögen und unerschütterlichen Giebeln fanden bald romantische Maler wie Caspar David Friedrich und Ludwig Richter ihre Inspiration.

Weitere Informationen

Tourist-Information Meißen
Wir empfehlen den Zugang mit einer FFP2-Maske
Besucheranschrift
Markt 3, 01662 Meißen

Öffnungszeiten: 

April bis Oktober
Mo bis Fr 10.00 - 18.00 Uhr
Sa/ So/ Feiertage 10.00 - 15.00 Uhr

November bis März
Mo bis Fr 10.00 - 17.00 Uhr
Sa 10.00 - 15.00 Uhr (außer Januar)
Sonn- und Feiertags geschlossen